Preloader
04791 7469 04791 7607
Malerei Gerbing & Farben Meyer GmbH

Malerei Gerbing und Farben Meyer - eine traditionsreiche Verbindung mit Zukunft.


Das jüngere Unternehmen Farben Meyer wurde 1940 als kleines Farbengeschäft, in der Kirchenstraße, von Ludwig Meyer gegründet.

Später wurde das Geschäft von Alfred und Ruby Meyer vergrößert und in die Schwaneweder Straße verlegt. Dort wurde Farben Meyer erfolgreich bis zum 01. Februar 2011 geführt.

Die Anfänge des Malereibetriebs Gerbing können in den städtischen Unterlagen von Osterholz-Scharmbeck bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts zurückverfolgt werden. Im Jahre 1802 wurde Anton Gerbing geboren, der in den Kirchenbüchern als Maler zu Osterholz geführt wurde.

Ihm folgte der erste Carl Gerbing, ebenfalls Maler zu Osterholz. Carl Gerbing starb bereits im Alter von 34 Jahren an Gelenkrheuma. Hatte allerdings schon vier Kinder mit seiner Frau Magarete. Die Witwe Gerbing heiratete Ihren Gesellen Upper, um den Betrieb zu erhalten.

Im Jahre 1855 wurde Martin Gerbing geboren. Er war der erste Gerbing, der als Malermeister geführt wurde.
Als kluger Geschäftsmann investierte er und kaufte 1894 das Haus in der Hohetorstraße in Osterholz, welches für mehr als 100 Jahre der Stammsitz des Malereibetriebs war. Zur Finanzierung des Gebäudes nahm er ein Darlehen über 3300,- Mark bei der Spar- und Leih-Kasse auf.

Nach dem ersten Weltkrieg führte Carl Gerbing den Betrieb weiter, nachdem er zuvor sechs Jahre in den USA gearbeitet hatte. Im Jahre 1928 begann er damit, den Betrieb wieder aufzubauen.

Mit seiner Frau Käte eröffnete Carl Gerbing in den 50iger Jahren zusätzlich ein Farbengeschäft in der Hohetorstraße.

1974 übergab Carl Gerbing, zu diesem Zeitpunkt immerhin schon 77 Jahre alt, den Betrieb an seinen Sohn Karl Gerbing, der fast 30 Jahre lang die Geschicke des Familienunternehmens lenkte.

Der heutige Firmeninhaber Karl-Michael Gerbing ist von Kindesbeinen an mit dem Familienbetrieb groß geworden und nach seiner Ausbildung in Bremen und Osterholz, führte ihn sein beruflicher Werdegang zur Meisterprüfung, die er in Oldenburg abgelegt hat.

2001 übernahm Karl-Michael Gerbing den Betrieb vom Vater und hat ihn seither stetig vergrößert. Zunächst wurden Werkstatt und Lager zur Vergrößerung nach Ströhe und später in die Siemensstraße nach Pennigbüttel verlagert.

Am 01. Februar 2011 wurde der Traditionsbetrieb Farben Meyer übernommen und der Standort Schwaneweder Straße ist mit Ladengeschäft hinzu gekommen.

Um die “Zersplitterung” des Gesamtunternehmens über mehrere Standorte wieder aufzulösen und für Kunden und Mitarbeiter optimale Bedingungen zu schaffen, wurde 2016/17 in einen neuen, größeren Standort investiert. Im Februar 2017 konnten die neuen Räumlichkeiten in der Marie-Curie-Straße bezogen werden.